Lehrberuf: Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent/in

Archiv-, Bibliotheks- und InformationsassistentInnen arbeiten in Bibliotheken, Dokumentationsstellen, Archiven oder ähnlichen Einrichtungen. Sie erfassen die erworbenen Medien, Informationen und Daten und machen sie zugänglich. Dafür arbeiten sie mit modernen Dokumentationsprogrammen und Datenbanken. Sie haben Kontakt zu den KundInnen (LeserInnen, Studierende, Lehrende und Forschende) der jeweiligen Institutionen, aber auch zu LieferantInnen, BuchhändlerInnen oder Verlagen.

Unterrichtsdauer: geblockt 12 Wochen pro Schuljahr
Unterbringung: Lehrlingsheim


Ausbildungslehrgang Bibliothek, Information und Dokumentation

Die Ausbildung für MitarbeiterInnen mittlerer Qualifikation in wissenschaftlichen Bibliotheken, Informations- und Dokumentationseinrichtungen (BID) bietet eine fachlich fundierte Grundausbildung aus den Bereichen Betriebliche Organisation, Medienformen und -erschließung, Information Retrieval und Rechtsgrundlagen.
Das eigene Kommunikationsverhalten und die Anwendung englischsprachiger Fachtermini werden im Rahmen von Unterrichtseinheiten trainiert und erprobt. Ein umfangreicher Praxisteil rundet die Ausbildung ab und dient dazu, das Gelernte am eigenen Arbeitsplatz anzuwenden bzw. andere Abteilungen der Ausbildungsabteilung und eine externe BID Einrichtung kennen zu lernen.

Qualifikationsprofil

Die TeilnehmerInnen erwerben folgende Qualifikationen:

Organisation

Zielgruppe: MitarbeiterInnen in wissenschaftlichen Bibliotheken
Zulassung: Pflichtschulabschluss und Anstellungsverhältnis an einer wissenschaftlichen Bibliothek
Umfang: 240 UE = 18 SS, Blockunterricht
Abschluss: (Universitäts-)Zertifikat
Praxis: 28 Tage